Jeßnigker Agrar GmbH

Im Landkreis Elbe-Elster in Südbrandenburg besuchen wir die Jeßnigker Agrar GmbH. Hier werden 2700 ha bewirtschaftet (AZ 19 - 45). Neben 370 ha Mais stehen auch 680 ha Grünland für die Fütterung von 350 Milchkühen und ihrer Nachzucht zur Verfügung.

Die Milchviehanlage mit 24er Melkkarusell befindet sich in Dubro, während die Jungrinder in Jeßnigk untergebracht  sind.
In den Sommermonaten sind sie allerdings auf der Weide (EKA 27,5).

Die Milchproduktion ist nicht das einzige Standbein des Betriebes. Photovoltaikanlagen auf den Stalldächern und eine Biogasanlage am Standort der Schweineproduktion (200 Zuchtsauen und Ferkelaufzucht mit Fertigfutter) runden das Profil ab.

Betriebsreportage Jeßnigker Agrar GmbH

Die Anlagenleiterin Frau Hinrich ist stolz auf die fünfte 100.000 Liter Kuh im Bestand, auch wenn das Tier sich selbst nicht in den Vordergrund rücken lassen will.

Die Kuh „1280“ hat ihr 9. Kalb geboren und bringt immer noch tolle Leistungen, wie der Ausschnitt aus der Stallkarte beweist:

Leistungsnachweis
Nr. MT Mkg F % Fkg E % Ekg   RZM Mkg F % Fkg E % Ekg
6 383 12110 4,33 524 3,25 394   87 --297 +0,05 --8 +0,07 --4
7 437 11219 4,05 454 3,31 371              
8 294 10817 4,10 444 3,37 364   LL09 100274   4203   3446
9 232 232 0 0,00 0 0,00   DL08 10671 4,15 443 3,42 365

Das diese Kuh kein Einzelfall ist, zeigt die erreichte Lebensleistung des Bestandes von 29.179 kg und einer Lebenstagseffektivität von 15,8 kg Milch. 2014 belegte der Jeßnigker Agrarbetrieb Platz 7 der 100 besten Brandenburger Milchviehbetriebe mit 10.998 kg Milch bei 4,03 % Fett und 3,43 % Eiweiß. Gegenüber dem Vorjahr ist das eine tolle Steigerung von 800 kg.

Betriebsreportage Jeßnigker Agrar GmbH

Betriebsreportage Jeßnigker Agrar GmbH

Betriebsreportage Jeßnigker Agrar GmbH

Zum Wohlbefinden der Kühe, die in zwei umgebauten Ställen (L207) gehalten werden, tragen u.a. die Installation von Ventilatoren und der Umbau der Liegeflächen mit bei, die mit BERGO® CuraDes plus trocken und keimarm gehalten werden. So liegen die Zellzahlen in der MLP mit 120.000 - 150.000 auf einem sehr niedrigen Niveau.

Milchleistung und Fruchtbarkeit schließen sich nicht aus. Ein Besamungsindex von 1,7 bei den Kühen und 1,2 bei den Färsen sind gute Ergebnisse. Damit das Energiedefizit zu Beginn der Laktation durch eine gute Futteraufnahme so
klein wie möglich bleibt, wird schon in der Vorbereitungsfütterung KULMIN® Lacto HL 50 zur Ketoseprophylaxe eingesetzt.
Gleich nach dem Kalben erhalten nahezu alle Tiere KULMIN® Vital Drink.

Während der Sommermonate werden die einzelnen Totalmischrationen der Leistungsgruppen durch BERGO® TMR Stabil vor Nacherwärmung geschützt.

Bereits seit vielen Jahren gehört die Jeßnigker Agrar GmbH zu den Kunden von HOHBURG. Seit 2005 wird der Betrieb durch den Landhandel Richter betreut. Herr Richter unterstützt die Anlagenleiterin Frau Hinrich bei Fütterungsberechnungen und organisiert die Belieferung mit Mineralfutter durch die HOHBURG Mineralfutter GmbH. Die Ergebnisse zeigen, diese Zusammenarbeit zahlt sich aus.

Betriebsreportage Jeßnigker Agrar GmbH

Betriebsreportage Jeßnigker Agrar GmbH

Betriebsreportage Jeßnigker Agrar GmbH

Betriebsreportage
Jeßnigker Agrar GmbH, Landkreis Elbe-Elster