Drucken

Abwehrkräfte unterstützen – Darmflora stabilisieren

Informationen

Informationen

Ergänzungsfutter Zuchtsauen, Ferkel und Mastschweine (besteht aus speziell formulierte Monolaurinsäure, spezielles Oreganoöl in einer hocheffektiven Präparation, hochwirksame Antioxidantien auf natürlicher Basis) zur Stärkung der Abwehrkräfte und zur Stabilisierung der Darmflora.

BERGIN Proviplus OC12

Inhaltsstoffe/Zusammensetzung

Inhaltsstoffe/Zusammensetzung

OC12

OC12
unterstützt und stabilisiert die Darmgesundheit mit speziell formulierter Monolaurinsäure, hocheffektivem Oreganoöl und hochwirksamen Antioxidantien auf natürlicher Basis.

Weitere Produktinformationen

Weitere Informationen

Abwehrkräfte unterstützen – Darmflora stabilisieren

Ergänzungsfutter für Zuchtsauen, Ferkel und Mastschweine
zur Stärkung der Abwehrkräfte und zur Stabilisierung der Darmflora

Zur Unterstützung und Stabilisierung der Darmgesundheit und zur Stärkung
der allgemeinen Abwehrkräfte (Immunität).

Ergänzungsfutter für Schweine BERGIN® Proviplus OC12 – besteht aus 3 Hauptkomponenten:

  • speziell formulierte Monolaurinsäure;
  • spezielles Oreganoöl in einer hocheffektiven Präparation;
  • hochwirksame Antioxidantien auf natürlicher Basis.

Monolaurinsäure

Monolaurinsäure

(hergestellt nach einem patentierten Verfahren) ist besonders effektiv:

  • Monolaurinsäure hat antivirale und antibakterielle Eigenschaften.
  • Monolaurinsäure wirkt gegen gram-positive sowie gram-negative Bakterien und hat eine sehr gute Wirkung gegen Streptokokken.
  • Monolaurinsäure zerstört mit Fettummantelte Viren durch Bindung an das Lipid-Protein, das den Virus umhüllt.
  • Monolaurinsäure hat eine nachgewiesene Wirkung gegen folgende Bakterien:
    - Streptokokken, Typ A, B, F und G
    - Chlamydien
    - Streptokokkus aureus
    - Heliobakter
    - Clostridien
    - Salmonellen
    - Listerien
    - Vibrionen

Spezielles Oreganoöl

Spezielles Oreganoöl

Spezielles Oreganoöl hat viele funktionelle Eigenschaften:

  • wirkt appetitanregend;
  • stimuliert die lokalen Abwehrkräfte im Darm;
  • stabilisiert die Darmflora und unterdrückt potentielle Schadkeime;
  • hat eine antimikrobielle Wirkung u.a. gegen folgende Krankheitserreger:
    - Clostridien (Clostridium perfringens)
    - E.coli (F41, K88)
    - Salmonellen (Salmonella typhimurium)

Die antimikrobielle Wirkung beruht auf einer physikalischen Schädigung der Zellwand, es kommt zu Wasserverlust der Zellen, die Keime sterben ab.

Hocheffektive Antioxidantien

Hocheffektive Antioxidantien

auf natürlicher Basis:
Die Kombination aus Propylgallat, Tocopherolen und Zitronensäure in einer besonderen Formulierung

  • schützt vor Gewebeschädigung (Zellmembranen),
  • verringert das Infektionsrisiko,
  • unterstützt das Immunsystem,
  • vermindert den oxidativen Stress durch freie Radikale,
  • stärkt die Abwehrkräfte und die Belastbarkeit.

Ein effektives Schutzpaket

BERGIN® Proviplus OC12 bietet Zuchtsauen, Ferkeln und Mastschweinen ein effektives Schutzpaket zur Stärkung der Abwehrkräfte und zur Unterstützung der Darmgesundheit, insbesondere in kritischen Phasen.

Einsatzempfehlung für BERGIN® Proviplus OC12

Zuchtsauen
1,5 - 3,0 kg/to Alleinfutter (Säugefutter) mind. 1 Woche vor dem Abferkeln und in der Säugezeit

Ferkel
3,0 - 6,0 kg/to Alleinfutter
6,0 kg/to Absetzfutter (bis 2 Wochen n. d. Absetzen)
3,0 kg/to Aufzuchtfutter 1 (mind. 2 Wochen) bzw. bei starken Streptokokken-Problemen
6,0 kg/to Alleinfutter (mind. 4 Wochen)

Mastschweine
1,5 - 3,0 kg/to Alleinfutter (Vormast)

Zahlreiche Praxistests belegen die hohe Schutzwirkung von BERGIN® Proviplus OC12.
Der Einsatz von Antibiotika kann deutlich reduziert werden.

Beispiel 1
Ferkelaufzucht mit 1.000 Absetzferkeln;
Feldversuch in Norddeutschland vom 17.11.2010 bis 13.01.2011
Betrieb mit starkem Streptokokken-Problem, deshalb wurde standardmäßig Amoxicillin eingesetzt.
Versuch: 500 Ferkel mit Monolaurinsäure
Kontrolle: 500 Ferkel mit Amoxicillin
Ergebnis: in beiden Gruppen keine Ausfälle aufgrund von Streptokokken
Verluste gesamt: unter 1%
 
Beispiel 2
Ferkelaufzucht mit 900 Ferkeln;
Feldversuch in Österreich vom 24.02.2011 bis 27.04.2011
Starke Streptokokken-Probleme, Standardeinsatz von Amoxicillin, Feldtest, mit je 450 Ferkeln (Kontroll-
bzw. Versuchsgruppe mit Monolaurinsäure)
Ergebnis: In beiden Gruppen kein Ausfall bzw. Krankheitsausbruch durch Streptokokken!!

Jetzt online bestellen

Zurück