Unternehmen

Ein Gebietsleiter ist immer in Ihrer Nähe.

Bernd-Otto Buss

Bernd-Otto Buss
Dipl. Ing. agr.

09221 806-231
0162 2516924

  • Schleswig-Holstein
  • Hamburg
  • Niedersachsen Nord

Berthold Graf

Berthold Graf
Dipl. Ing. sc. agr.

09221 806-232

  • Baden-Württemberg
  • West-Allgäu
  • Bayerisches Schwaben

Burkhard Kraus

Burkhard Kraus
Dipl. Ing. agr.

09221 806-233
0162 2516925

  • Ost-Westfalen
  • Hessen
  • Unterfranken
  • nördliches Baden-Württemberg

Dr. Petra Naumann

Dr. Petra Naumann
Dipl. Ing. agr.

09221 806-235
0162 2516916

  • Sachsen
  • Thüringen
  • Sachsen-Anhalt

Günter Böck

Günter Böck
Dipl. Ing. agr. (FH)

09221 806-230
09221 806-3230
0162 2516942

  • Oberfranken
  • Mittelfranken
  • Oberpfalz

Helmut Wittmann

Helmut Wittmann
Dipl. Ing. agr. (FH)

09221 806-238
0162 2516943

  • Niederbayern
  • Oberbayern
  • südliche Oberpfalz

Thomas Schumacher

Thomas Schumacher
Dipl. Ing. agr.

09221 806-237
0162 2516939

  • Rheinland Pfalz
  • Saarland
  • Nordrhein-Westfalen
  • Luxemburg
  • Belgien

Hohburg-Zentrale

HOHBURG-Zentrale

034263 786-0

  • Brandenburg
  • Berlin
  • Mecklenburg-Vorpommern

Zum Ansehen und Lesen der Zertifikate benötigen Sie den Adobe Reader, welche Sie sich kostenfrei hier downloaden und installieren können.
Mit einem Klick auf das Logo erhalten Sie das entsprechende Zertifikat.

Tiergerechte Konzepte. Gesundes Wachstum. Ökologische Verantwortung. Ökonomischer Erfolg.


Bergophor ist 60 Jahre DLG Mitglied!

Im Rahmen der EuroTier, der internationalen Leitmesse der Tierhaltungsbranche in Hannover, wurde die Bergophor Futtermittelfabrik für 60 Jahre Teilnahme am DLG Gütezeichen mit einer Sonderurkunde ausgezeichnet.

Diese Ehrung ist ein Beleg für die Einhaltung der hohen DLG-Qualitätsanforderung.
Das Haus Bergophor stellt sich seit 1956 freiwillig den regelmäßigen Qualitätskontrollen der DLG.

Die DLG prüft Betriebsmittel wie Mischfutter, Siliermittel, Reinigungs-, Desinfektions-, Euterhygiene- sowie Stalldesinfektionsmittel, Klauenhygienemittel und Düngekalk. Nach erfolgreicher Prüfung auf Grundlage der hohen DLG-Maßstäbe wird das DLG-Gütezeichen vergeben. Die Qualitätsvorgaben orientieren sich an den Anforderungen der Praxis und entsprechen neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Die DLG-Betriebsmittelprüfungen geben dem Verbraucher eine Orientierungshilfe beim Kauf und sorgen für die Sicherheit gleichbleibend hoher Produktqualität.

Mit der Teilnahme an DLG-Betriebsmittelprüfungen verpflichtet sich ein Hersteller deshalb auch zu einer dauerhaften neutralen Überwachung der Produkte durch die DLG. Hierzu werden durch geschulte Probenehmer jährlich unangekündigte Überwachungsproben beim Hersteller oder im Handel gezogen und analysiert.

Fotos:
Übergabe der DLG-Sonderurkunde an Herrn Jürgen Brönneke und Herrn Jörg Semmelroch.

DLG Verleihung

DLG Verleihung

Die Firma Bergophor ist ein mittelständischer Hersteller von Mineralfutter, Spezial-Ergänzungsfutter und Milchaustauschern für landwirtschaftliche Nutztiere.

Dabei folgen wir stets der Philosophie

Tiergerechte Konzepte. Gesundes Wachstum. Ökologische Verantwortung. Ökonomischer Erfolg.

Qualitätsfähigkeit und Zuverlässigkeit unseres Unternehmens festigt das Vertrauen unserer Geschäftspartner zu den Leistungen unseres Unternehmens und leistet so einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung des Vertrauens der Verbraucher in Lebensmittel tierischer Herkunft.

Durch das Fachpersonal im Bereich Forschung und Entwicklung und der Anwendungsberatung auf den landwirtschaftlichen Betrieben durch unsere Gebietsleiter gelingt es uns, Produktinnovationen zu entwickeln und diese dann am Markt zu platzieren.

Ein wirksames und wirtschaftliches Qualitätsmanagementsystem realisiert und verbessert in allen Bereichen des Unternehmens das erforderliche Qualitätsniveau und liefert unseren Partnern und Kunden die zugesicherte Qualität unserer Produkte.

Die Auswahl geeigneter Rohstoffe und Zusatzstoffe sowie zertifizierte Lieferanten schaffen die grundsätzlichen Voraussetzungen für die Durchsetzung der Qualitätspolitik.

Mit modernen technologischen Verfahren, zuverlässigen Produktionsanlagen und durch den Ausbau der Prozessüberwachung erreichen wir eine hohe Sicherheit bei der wirtschaftlichen Herstellung von Mineral- und Ergänzungsfuttermitteln sowie Milchaustauschern mit garantierten Qualitätsmerkmalen.

Bergophor unterwirft sich als einer von wenigen Mischfutterherstellern auch dem DLG-Kodex und erfüllt somit Anforderungen, die über die futtermittelrechtlichen Vorschriften hinausgehen.

Die aktuellen Qualitätsprogramme

  • Qualitätsmanagement: DIN EN ISO 9001
  • HACCP
  • A-Futter
  • QS-zertifiziert
  • Öko-zertifiziert
  • GMP+ anerkannter Betrieb
  • Pastus+
  • KAT

DLG-KODEX

Modul Mischfutter mit DLG-Gütezeichen

Die Firma Bergophor Futtermittelfabrik, Dr. Berger GmbH & Co. KG besteht seit über 70 Jahren.
In dieser Zeit entwickelte sie sich von einem Kleinstunternehmen mit gemieteten Flächen zu einer Unternehmensgruppe mit 500 Mitarbeitern, einem angeschlossenen Tochterunternehmen, weltweiten Handelsbeziehungen und zukunftsweisenden Joint Ventures.

Angefangen hat es mit der Grundsteinlegung im Jahre 1946 durch Herrn Dr. Dr. W. Berger und seiner Frau Marga Berger. Bis zum heutigen Tage befindet sich die Unternehmensgruppe in Familienbesitz.

Seit Anfang des Jahres 2003 ist die Tochter des Firmengründers, Frau C. Berger, mit der Führung des Unternehmens betraut.  Die Geschäftsführung wird von Herrn Dietmar Loos und Herrn Jürgen Brönneke wahrgenommen.

1980 trat die Firma Bergophor erstmals auch auf internationaler Ebene als Produzent und Anbieter von Mineralfutter auf. Export-Aktivitäten sind Teil unserer Marketing-Konzeption mit durchaus erfreulicher Entwicklung. Das Bergophor-Verkaufsprogramm umfasste damals Mineralfutter für Schweine und Rinder, Milchaustauscher, Kraftfutter, Konzentrate und Serviceartikel. Durch die Pet Food-Produktlinie im Jahre 1989 erlangte das Verkaufsprogramm noch mehr Attraktivität.

Ein bereits Anfang 1990 mit VEB Mineralstoffgemische Hohburg (nördlich von Leipzig) eingegangenes Joint Venture entwickelte sich so positiv, dass ab 1. Januar 1991 im Zuge der Privatisierung dieser Betrieb von der Treuhand-Anstalt übernommen wurde.

Der Gründer: Dr. Dr. Werner Berger - Das Stammhaus in Kulmbach

Damals und heute: Abfüllstationen

Damals und heute: Das Lager

Landwirtschaftliche Ausstellung


HOHBURG Mineralfutter GmbH mit neuester Technologie und seit Mitte 1997 mit ISO-Qualitätszertifikat, versorgt nun die ostdeutsche Landwirtschaft mit den hochwertigen Produkten der Bergophor-Gruppe.


Unternehmensporträt der HOHBURG Mineralfutter GmbH
– ehemals VEB Mineralstoffgemische Hohburg –

Die Gründung erfolgte im Jahre 1966.
Aus dem ehemaligen Kaolinwerk entstand durch den neuen Unternehmenszweck ein Futtermittelwerk.

Im Laufe der folgenden Jahre wurde die Produkt-Palette konsequent zu einem alle Tierarten umfassenden Sortiment ausgebaut.

Ab 1969 begann die systematische Erarbeitung von Qualitätsanforderungen und Normen für alle Futtermittel. Die staatliche Überwachungsbehörde, Amt für Standardisierung und Messwesen ASMW, führte regelmäßige Kontrollen durch.

1979 wurde „VEB Mineralstoffgemische Hohburg“ zum Leitbetrieb für Qualitätssicherung im Wirtschaftsverband der Mineralfutterbetriebe in der DDR. Hier sind Qualitäts-Standards und Analytik-Methoden erarbeitet worden, die für das gesamte Gebiet der DDR verbindlich wurden und in keinem Jahr seines Bestehens in’s Wanken geraten ist.

Mit Wirkung ab 01.01.1991hat die Firma Bergophor Futtermittelfabrik, Dr. Berger GmbH & Co. KG im Rahmen des Privatisierungsprogrammes
„VEB Hohburg Mineralstoffgemische“ von der Treuhand-Anstalt käuflich erworben und in HOHBURG Mineralfutter GmbH als Tochtergesellschaft umgewandelt.
Im Jahre 1992 wurde eine neue Produktionsanlage mit zukunftsweisender Technologie in Betrieb genommen. Damit ist ein hohes Qualitätsniveau sichergestellt.

  • 1996 Sanierung aller Fußböden in der Produktion
  • 1997 Modernisierung des Hochregallagers
  • 2001 Neubau und Einrichtung des Labors mit hochmoderner Technologie
  • 2003 Modernisierung von Kleinkomponentenverwiegung und Waagen
  • 2004 Aufbau der Leckeimer- Produktionslinie aus Kulmbach und Erneuerung aller Zufahrtswege
  • 2005 Erweiterung der Leckeimerproduktion für Großkübelproduktion
  • 2006 Modernisisierung der Absackstationen
  • 2007 Einbau von Unterflurschnecken für Komponententransport

Produktionsanlage und Verwaltung im neuen Design.

Bergophor heute

Produktionsanlagen in Hohburg und Kulmbach.

Bergophor und Hohburg heute

Die neue Produktionsanlage in Kulmbach ist mit 37 m fast doppelt so hoch wie bisher.